Osteopathie

betrachtet den gesamten Bewegungsapparat sowie die inneren Organe des Menschen als ein zusammenhängendes System. Es ist durch feine Gewebenetze, die Faszien, verbunden. Ist die Beweglichkeit dieses Systems eingeschränkt, entstehen zunächst Gewebespannungen, dann Funktionsstörungen und am Ende Schmerzen. Für Osteopathen ist der Schmerz nur ein Symptom, dessen Auslöser es aufzuspüren gilt. So finden Osteopathen die Ursache für Schmerzen oft weit ab vom Symptom. Nicht selten behandeln sie daher bei Knieproblemen Hüfte oder Rücken oder bei Migräne den Blutfluss in der Leber.

(Quelle:https://www.3sat.de/wissen/wissenschaftsdoku/unterschaetzte-osteopathie-mit-haenden-heilen-100.html)

Hier gehts zur Dokumentation auf 3sat

Beitrag zum Fasziensystem des Menschen und dessen Funktion.

(Beitrag von arte.de)


Zum Video hier klicken!


Faszien galten lange nur als bedeutungsloses Hüllmaterial, das von Chirurgen ignoriert und von Anatomen wegpräpariert wurde. Heute weiß man, dass das Bindegewebe den Menschen feinmaschig umhüllt wie ein zweiter Körper und alle inneren Organe durchdringt, selbst die Adern und das Gehirn. Sogar von Faszien als ein riesiges Schmerzorgan ist die Rede. Überall spricht man über das geheimnisvolle Gewebe.

Praxisgemeinschaft am Bahnhof

Ab Montag den 04.03.2019 ist es endlich soweit...........hier erste Eindrücke !

Zeitungsartikel aus dem Berchtesgadener Anzeiger vom 14.05.2019 über die Stimmhygiene !

https://www.berchtesgadener-anzeiger.de